Homöopathie

„Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode, um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln. Genauso wie mein Prinzip der Gewaltlosigkeit niemals scheitern wird, enttäuscht auch die Homöopathie nie.“  (Mahatma Gandhi)

 

Die Homöopathie ist ein sanfter und nebenwirkungsfreier Weg zu guter Gesundheit. Sie ist eine ganzheitliche Medizin, welche den Menschen auf allen Ebenen anspricht. Körper, Geist und Seele sind eine miteinander verbundene Einheit. Krankheit wie auch Gesundheit geschieht nicht nicht nur auf einer Ebene alleine sondern steht in Beziehung zu allen anderen Ebenen. Krankheit wird als eine Verstimmung der Lebenskraft gesehen. Die Homöopathie hilft diese Verstimmung durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte aufzulösen. Somit wirkt sie nicht allopathisch oder macht „etwas weg“, sondern hilft dem Mensch sich selbst zu helfen. Das Besondere dabei  ist, ihre Wirkweise. Der "verstimmte" Mensch bekommt ein Mittel welches die Fähigkeit hat am gesunden Menschen die gleichen Symptome zu erzeugen. Denn die wichtigste Grundannahme in der Homöopathie ist, das von dem Begründer Christian Friedrich Samuel Hahnemann formulierte Prinzip:
„Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt
werden“(similia similibus curentur). Durch die sogenannte Potenzierung wird der Ausgangsstoff feinstofflich gemacht. So ist es unmöglich eine echte "Vergiftung" oder anderen Schaden dadurch hervorzurufen.

 

Indikationen können sowohl chronische als auch akute Erkrankungen sein. Die Homöopathie ist nicht nur eine Heilmethode, sondern ein Verständis unserer Naturgesetze.

 

Ich suche nach einem ausführlichen Erstgespräch jedes homöopathische Mittel individuell und für Sie aus. In meiner Praxis arbeite ich vorrangig mit der prozessorientierten Homöopathie nach
Hans-Jürgen Achtzehn und Andreas Krüger. Dies bedeutet, dass ich mich mit der Mittelwahl am Fluss Ihres Lebens orientiere.